Mester aus Bielefeld Tel. 0521 / 32 00 00 | info@mester.de

Raffstores & Jalousien


mester_bielefeld_raffstoren_014.jpg

Raffstoren und Jalousien…

als perfekter Sonnenschutz, Sichtschutz und Blendschutz für den privaten Wohnraum und Büros. Mit Raffstoren (oder Raffstores), quasi dem großen Bruder der bekannten Jalousien, kombinieren Sie perfekten Sonnenschutz mit Design. Ideal dosierte Helligkeit – für bestes Wohlfühlambiente ist das Ziel – und das zu jeder Tageszeit.


Wichtigste Merkmale der Raffstores kurz erläutert:

  • Raffstores mit gebördelten Lamellen in 80/60mm Lamellenbreite sind die am häufigsten gebräuchlichen Typen. Die seitliche Führung dieser Anlagen sind entweder Polyamid ummantelte Stahldrahtlitzen, oder Aluminium-Führungsschienen (mit Kunststoffeinlage zur Geräuschdämmung). Eine Besonderheit hierbei sind die verstärkten Führungsschienen, die es ermöglichen, die Anlage freitragend an der Fassade zu montieren. Die Verkleidungsblende ist bei dieser Variante nicht an der Wand, sondern nur an den Führungsschienen befestigt. Das ist besonders interessant wenn es um die Befestigung an einer isolierten Fassade geht. Ein weiteres, wichtiges Qualitätskriterium sind die Kunststoff-Schutzösen im Bereich der Lamellenstanzungen. Sie tragen erheblich zur Langlebigkeit der Texbänder (Aufzugbänder) bei.
  • Lamelle 80 S bewährtes wird perfektioniert. Durch die neue, sogar filigraner erscheinende Lamelle “80 S” in Verbindung mit dem ebenfalls neuen Unterschienendesign wird die Pakethöhe trotz erhöhter Lamellenstabilität erheblich reduziert. Erstens trägt die geringere Pakethöhe zur besseren Optik (durch eine kleinere Blende) bei. Zweitens macht sich der positive Effekt im Bezug auf eine bessere Wärmedämmung bemerkbar. In 2014 nur exklusiv über WAREMA-Kompetenz-Partner zu erhalten.
  • Lamellen mit Reynolux® EcoClean™-Beschichtung dürften interessant für Sie sein. Frei nach dem Motto: “Putzen war gestern!” Die neue Lamellengeneration zeigt bereits bei geringer Luftfeuchtigkeit (wie z. Bsp. bei Tauwasser) große Wirkung. Die Lamellen befreien sich durch die lichtempfindliche Titandioxid-Beschichtung (Eco-Clean™) auf der Lamellenoberseite selbst und ständig vom Schmutz. Ganz nebenbei gesagt, machen etwa 1000 m² mit Reynolux® EcoClean™-beschichtete Lamellen so viel Smog unschädlich wie 80 Bäume. Dadurch wird nebenbei die Luft gereinigt und ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet.
  • Raffstores mit Flachlamellen sind in 60/80/100mm Lamellenbreite erhältlich. Auch hier sind die seitlichen Führungen entweder Polyamid ummantelte Stahldrahtlitzen, oder pulverbeschichtete Aluminium-Führungsschienen. Ebenfalls wichtig sind auch hier die Kunststoff-Schutzösen im Bereich der Lamellenstanzungen. Sie beeinflussen maßgeblich die Lebensdauer der Texbänder (Aufzugbänder). Diese Lamellenart findet vielfach Anwendung, wenn geringe Pakethöhen gefragt sind.
  • Raffstores mit Abdunkelungslamellen gibt es in 73/93mm (gekantet), oder als 93er Lamelle (wellenförmig) – jeweils an den Lamellenvorderkanten mit Kunststoff-Keder ausgestattet. Er reduziert den Lichteinfall und reduziert zusätzlich etwaige Klappergeräusche. Die Lochstanzungen für die Aufzugbänder sind durch das Lamellendesign so angeordnet, das durch diese kein Licht nach innen scheint. Die Lamellen greifen außerdem so perfekt ineinander, dass dadurch eine Abdunkelung (besonders für Schlafräume) erreicht wird.
  • Schrägraffstores sind bei den Hausbesitzern bislang zumeist recht unbekannt. Sie bieten jedoch optimalen Sonnenschutz für schräge Fenster im Bereich zwischen 5° bis 52°. Ebenso lassen sie sich optional mittels eigener Stromversorgung durch Solarpanel ausrüsten.
    Schrägraffstore 1 Schrägraffstore 2 Mester Bielefeld Schrägraffstore 3 Mester Bielefeld Schrägraffstore 4 Mester Bielefeld Schrägraffstore 5 Mester Bielefeld
  • Vorbau-Raffstoren lassen sich bestens mit Vorbaurollläden kombinieren. Da die Verkleidungskästen optisch identisch sind, können beide Arten wunderbar miteinander verbaut werden, ohne das es gleich auffällt. Dadurch lassen sich Wohn- und Schlafräume je nach Anwendung optimal nach Bedarf der gewünschten Beschattungsart ausstatten. Idealerweise lässt sich bei diesem System sogar ein Insektenschutzrollo integrieren. Ebenso interessant kann die Variante mit der Solar-Bedienung per Funk sein, also ohne separate Kabelverlegung und externer Stromzufuhr.
  • Metall-System-Raffstoren – sie sind optisch nur auf den ersten Blick identisch mit herkömmlichen Anlagen. Im Gegensatz kommen hier jedoch bei dem Lamellenverbindungen sowie beim Aufzug Metallkomponenten zum Einsatz – daher auch der Name. Diese Variante kommt ohne Lochstanzungen aus, was bedeutet, das unter anderem dadurch eine noch bessere Abdunkelung bei eleganter Optik erreicht wird. Das Auf- und Zufahren geschieht durch Metallketten, die sich in den Führungsschienen befinden.
  • Windstabile-Raffstoren – mit 80/93er Lamellen, extrem stabil für die windigen Regionen. So können die Anlagen auch an sehr windigen Tagen genutzt werden. Mit zusätzlichen Seilen ausgestattet, ist bei einer Breite von 200cm eine einwandfreie Funktion der windstabilen Raffstoren (Lamellenwendung, Verschattung usw.) bei bis zu 8 Beaufort gewährleistet.
  • Außen-Jalousien werden ausschließlich mit 50er Flachlamellen und Seilführung ausgestattet. Sie sind filigraner und dadurch besonders für kleinere Fenster geeignet – nicht zuletzt auch wegen der geringeren Pakethöhen.
  • Lichtlenk-Jalousien sind insbesondere für Gebäude entwickelt, wo kein Außensonnenschutz möglich ist. Dies trifft zumeist auf moderne Bürogebäude zu, welche beispielsweise mit Glasfassaden versehen sind. Durch die Lamellengeometrie wird das Licht über die Raumdecke in den Innenraum reflektiert. So kann oftmals dadurch auf Kunstlicht verzichtet werden. Modernes Tageslicht-Management trifft hier auf Energieeinsparung.

Bedienung:

  • Die Bedienung der oben beschriebenen Anlagen ist entweder mittels Schnurzug, Endlosschnurzug, Kurbelbedienung oder Motorantrieb (optional mit Solarstromversorgung) möglich. Allerdings gibt es hier auch Einschränkungen – je nach Ausführung.
  • Bei motorbetriebenen Anlagen gehören heutzutage automatische Wind- und Sonnensteuerungen bereits zum technischen Standard. Wer darüber hinaus gern noch mehr Funktionalität möchte, kann durch ein intelligentes Tageslichtmanagement oder durch Integrierung in die Hausautomation den maximalem Komfort immer noch weiter steigern.

Planung der Pakethöhen von Raffstoren

Falls Sie gern wissen möchten, wie hoch die Pakethöhe Ihrer geplanten Raffstoreanlage wird, können Sie diese jetzt hier im Pakethöhenrechner selbst ermitteln.

Wenn wir Sie neugierig machen konnten, dann kommen Sie doch einfach zu uns in die Ausstellung, oder buchen Sie jetzt einfach Ihren Wunschtermin zur Beratung. Dazu schicken Sie uns eine Mail, oder rufen Sie uns unter 0521 32 00 00 einfach an. Bis 22:00 Uhr können Sie Ihre Wünsche äußern, sogar auch samstags 8-20 Uhr & sonntags von 8-18 Uhr. Gern beraten wir Sie und stehen Ihnen als Warema Kompetenz Partner bei der Planung mit Rat und Tat zur Seite.


nach oben